Trash Max – Garbage Road

Trash Max – als Kämpfer gegen Müll am Campus

„Wenn die Uni im Müll erstickt, tragen wir alle Schuld daran – doch bevor alles im Chaos endet, müssen wir etwas tun!“

Der von Studenten gedrehte „Trash Max“ läuft derzeit in den Hörsälen der Uni Tübingen vor Beginn der Vorlesungen und soll helfen, gegen Tonnen von Müllbergen anzukämpfen.

Coffee-to-go-Becher sorgen für Müllberge. Dass solche Becher der Umwelt schaden, hat die Uni schon an Infoständen und mit Plakaten publik gemacht. Nun werden die Studenten mit einem emotionalen Film, den Studenten für die Zielgruppe umgesetzt haben, aufgerüttelt.

Es wird mit dem Studierendenrat geprüft, ob ein Einsammeln der benutzten Keramikbecher, die auf dem ganzen Campus verteilt sind, möglich ist. Denn flächendeckend ein Pfandsystem einzuführen, wie dies Freiburg ausprobiert hat, sei an der Uni Tübingen nicht so leicht umsetzbar.

Quelle: Eberhard Karls Universität Tübingen
             Stuttgarter Zeitung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.