EMSA Mehrweg

Es gibt massig Alternativen zum beschichteten Einwegbecher. Die Porzellantasse, sowie die Thermoskanne sind die wohl Sinnvollsten. Vor allem deswegen, weil man sie meist schon daheim stehen hat und nicht erst kaufen muss.

Für das Kaffee-Unterwegs-Gefühl hat EMSA allerdings eine ganze Reihe Mehrwegbecher im Angebot.

 

Der Becherwisser weiß Bescheid!

Der Becherwisser des Studierendenwerkes weiß Bescheid und klärt auf: Mit vielen Plakaten und gut gemeinten Ratschlägen.

Begreif mich Becher: Einwegbecher sind nicht recycelbar
Eines der aufklärenden Becherwisser-Plakate des Studierendenwerkes Hohenheim-Tübingen.

Leider nimmt das Studierendenwerk jedoch nicht Teil an der BESSER BECHERN Kamapagne; es setzt stattdessen ausschließlich auf Aufklärung und hofft auf vorbildliches Handeln seitens der Kaffeeunterwegsgenießer*innen.

Der Becherwisser im RTF

Die von tü-go mit initiierte BECHERWISSER-Kampagne des Studierendenwerkes wird in diesem netten Beitrag des RTF kurz vorgestellt.

Leider beteiligt sich das Studierendenwerk bisher nicht an der BESSER BECHERN Kampagne, sondern setzt voll auf Aufklärung und Selbstbestimmung. Wir wünschen viel Erfolg!

Tagblatt: Schöner, zeitloser Artikel zum zweiten Aktionstag

Angelika Bachmann besuchte uns auf dem zweiten Aktionstag und schrieb einen wirklich gelungenen Artikel für das Schwäbische Tagblatt über den mühsamen Kampf gegen die Kaffeebecher und andere Einwegverpackungen.

    Liste all unserer Aktionen

     

    Hoch die Tassen, Aktion zum Mitmachen vor der UB

    Auf dem Aktionstag (31.05.16) zeigen wir dem Studierendenwerk, dass die Vermeidung von Einwegbechern vielen Menschen am Herzen liegt: 843 Unterzeichner haben in einer Petition im Februar diesen Jahres ihr Aus gefordert.

    Diese Stimmen symbolisieren wir mit 843 gesammelten Einwegbechern, die im Laufe des Tages durch gespendete Tassen ersetzt werden.

    Wir wünschen uns, dass heute die #klassetasse regiert und für den ersten vieler Tage die Einwegbecher ersetzt. Die gespendeten Tassen werden vor Ort an einem mobilen Spülstand gespült und in Umlauf gebracht. So wollen wir zeigen, dass die Rückkehr zum Mehrweg ökonomisch und logistisch machbar ist.

    Mit Infomaterial und im persönlichen Gespräch wollen wir Kommiliton*innen für Mehrweg begeistern und zeigen, dass Mehrweg nicht nur aus Umweltschutzgründen erste Wahl ist. Studierende können ihre #klassetasse bemalen, verschenken, behalten, oder auf Reisen schicken.

    Hol die staubigen Tassen aus dem Schrank, komm zur Universitätsbibliothek Wilhelmstraße und hilf mit die 843 voll zu machen! Hoch die Tassen!

    Liste all unserer Aktionen

    Noch alle Tassen im Schrank?

    Die im Januar von der Studierendeninitiative ins Leben gerufene Petition ‚Einwegbecher weg!‘ wird morgen (Dienstag, 31.05.16) im Rahmen einer großen Aktion dem Studierendenwerk überreicht.

    Die Forderung steht nach wie vor: Eine drastische Reduzierung der ausgegebenen Einwegbecher!

    Um nicht zuviel zu verraten, sparen wir uns die Details bis morgen auf.

    Allerdings laden wir Euch herzlich dazu ein, morgen im Laufe des Tages, bei der Universitätsbibliothek Tübingen vorbeizuschauen und alle Tassen, die Du noch im Schrank hast und die schon Staub ansetzen, mitzubringen!

    Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Euch die Einwegbecher abzuschaffen!

    Liste all unserer Aktionen

    Campus TV berichtet.

    Campus TV war an unserem ersten Aktionstag vor Ort und berichtet:

    Nicht verwirren lassen, ab 00:57 min wird zwar über den beschichteten Einwegbecher geredet, aber der sich drehende Becher ist ein NOWASTE Mehrwegbecher!

    Liste all unserer Aktionen

    BESSER BECHERN auf dem Regionalmarkt

    Am 30. April 2016 stand tü-go mit einem Espresso-Fahrrad auf dem Tübinger Regionalmarkt und lud zum BESSER BECHERN ein. Den Espresso gab es bei mitgebrachten Mehrwegbecher günstiger und wer keinen hatte, konnte für 7,95 einen KeepCup kaufen.

    Die kunterbunten KeepCups mit dem Logo der Universität Tübingen wurden bestaunt, belächelt, kritisch hinterfragt, erworben und vor allen Dingen genutzt!

    Beim Erwerb des Mehrwegbechers gab es einen Gutschein für eine Tasse Kaffee in der Silberburg gleich dazu.

    Nicht nur auf dem Holzmarkt, auch am Nonnenhaus konnte man Fairtrade Apfel-Mango-Saft aus Mehrwegbechern genießen.

    Sogar die Wurst vom Grillstand nebenan konnte darin transportiert werden, und der Senf passend im Deckel dazu.

    no-go vs. tü-go
    Die Infografik zu beschichteten Einwegbechern und deren Mehrwegalternativen wurde anlässlich des Regionalmarktes erstellt.

    Infografik: NO-GO vs. tü-go

    no-go vs. tü-go
    Infografik zu beschichteten Einwegbechern und deren Mehrwegalternativen.

    .pdf-Download
    für verlustfreie .svg-Dateien bitte per Email anfragen

     

     

    Creative Commons License
    This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.